Oberfränkisches Bauernhofmuseum

Langholztransport


Im Oberfränkischen Bauernhofmuseum Kleinlosnitz werden Gartenzäune noch so gebaut wie vor 200 Jahren. Dazu sind lange Gartenriegel und Stacketen aus Fichtenstämmchen nötig. Das Baumaterial ist in dieser Qualität nur zu haben, wenn es in Handarbeit aus dem Wald geholt und auf traditionelle Weise zugearbeitet wird. Stangen müssen geschält werden. Stacketen werden mit der Axt angespitzt und je nach Stärke der Länge nach getrennt. Das Zugeständnis an die heutige Zeit liegt in der Höhe des Zaunes. Gärten waren früher oft bis zu einer Höhe von 2 Metern eingezäunt, damit keine Hühner in die Gemüsebeete gelangen konnten. Heute sollen Museumsgäste gut über die Zaunspitzen in den Bauerngarten schauen können. Deshalb sind die Museumszäune meist etwa 1,50 Meter hoch.

Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz

Unser Jahresprogramm
Partner