Oberfränkisches Bauernhofmuseum

Ausstellung „Hofer Zeitvertreib – Karl Bedals Wandgestaltung im ehemaligen Hofer Justizgebäude“

1961 wurde als eines der ersten Hochhäuser das Zentraljustizgebäude in Hof fertiggestellt. Ein moderner Bau, vornehmlich aus Beton und Glas. Im obersten Stockwerk, ebenso dem Zeitgeist entsprechend, die Kantine. Karl Bedal – Grafiker, Künstler, Hausforscher und Begründer des Oberfränkischen Bauernhofmuseums Kleinlosnitz – stattet den Raum mit einer besonderen Wandgestaltung aus. Er liefert eine 6-teilige Bilderfolge, in der er das gesellschaftliche Leben in Hof um 1900 darstellt.

Nur etwa 60 Jahre später wird der Zweckbau abgebrochen. Das Werk Karl Bedals konnte 2012 dort von den Mitarbeitern des Museums abmontiert und in das Bedal-Archiv übernommen werden.

Die sechs zusammengefügten Tafeln sind für die Ausstellung im Kabinett des Bauernhofmuseums angebracht. Sie zeigen das Ausflugslokal und die Ruine Theresienstein, das damalige Gebäude der Gartengesellschaft, die bereits verschwundenen Gebäude der Posthalterei und der „Rußbuttn“, das Gesellschaftshaus der Bürgergesellschaft und das einstige Schützenhaus.

Ausgewählte Exponate, die aus dieser Zeit und auch aus der Region um Kleinlosnitz stammen, – Zylinder, Regenschirm, Handköfferchen, Bierkrüge oder Zigarrenspitzen – ergänzen die Präsentation, die bis 17. November 2019 in Kleinlosnitz zu sehen ist.

10. August bis 17. November 2019

Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz

Unser Jahresprogramm
Partner
Facebook