Oberfränkisches Bauernhofmuseum

Rückblick auf das Konzert mit Haisd´n daisd vomm mee

„Aus dem Gröbsten“ sind sie raus, die Musiker der Gruppe Haisd´n daisd vomm mee! Deshalb gab es großen Bahnhof in Kleinlosnitz. Der Bayerische Rundfunk zeichnete das Konzert in der Scheune auf. Deshalb gab es am Ende auch noch eine Extra-Zugabe, weil Werner Aumüller vom BR gerne noch zwei Titel aufnehmen wollte. Eingerahmt von den Brüdern Florian (Trompete, Flügelhorn, Wäschestampfer u. a.) und Stefan Ebert (Klarinette, Saxophon, Brummtopf u. a.) zünden die sechs Vollblutmusiker und Kommödianten ein wahres Feuerwerk an Einfällen und hochklassigen Arrangements und witzigen Beiträgen. Kornel Hetterich (Klarinette, Saxophon, Gitarre, Maurerkelle u. a.), Zauberkünstler auf der Klarinette zerlegt sein Instrument während des Spiels. Aber selbst als er nur noch das Mundstück in Händen hält, pfeift er nicht auf dem letzten Loch. Nebenbei lässt er auf der Bühne noch eine Dame aus dem Publikum verschwinden.  Bei der Schweinepolka tanzen Kornel und Florian und reiben Bauchspeck und Kotlett aneinander. Ein Wunder, dass die ausgeliehene Rosa Steppjacke einer Zuhörerin am Musiker nicht aus den Nähten platzt. Michael Saffer (Posaune, Bassflügelhorn, Tenorhorn, Akkordeon, Milchkanne u. a.) reißt mit seinem Posaunensolo auf der Suche nach dem Gerchla nicht nur die Namensvetter dieses Kerwabesuchers von den Stühlen. Aus der Mitte heraus bilden Thomas Marquard (Tube, Kontrabass, Wasserhahn u. a.) und Ralph Theobald (Akkordeon, Gitarre, Ukulele, Posaune, Waschbrett u. a.) ein solides Fundament für die atemberaubenden Ausflüge ihrer Kollegen. Ein großartiges Konzert, in dem auch alle alten Hits wie „Einfach strukturiert“ oder „Wenn der Herrgott ruft“ frisch und neu rüberkommen. Allen die dieses Konzert verpasst haben, kann man nur entgegnen: „Wenn der Hund ned gschissn hätt, hätt er den Hasn erwischt.“

Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz

Unser Jahresprogramm
Partner
Facebook