Oberfränkisches Bauernhofmuseum

Die Kirche im Dorf lassen?

In der zweiten Jahreshälfte geht es im Bauernhofmuseum um die Auswirkungen der Reformation auf dem Land. Der Umbruch wurde im östlichen Franken nicht von Bilderstürmern begleitet, aber man verabschiedete sich von vielen Bräuchen und Festtagen. Lieder und Predigten in deutscher Sprache und der Umgang mit der Heiligen Schrift förderten die Schulbildung der Kinder.

In manchen Lebensbereichen gewannen die Kirche und der Glaube dennoch nicht den vollen Einfluss. Bauern kauften sich von Zigeunern gerne Schutzbfriefe gegen Schaden im Haus oder Krankheiten im Stall. Gegen Blitz und Donner deponierte man Geheimnisvolles im Dachstuhl.

In den 500 Jahren seit der Reformation entdeckt man Beharrung und Wandel.

23. Juli – 15. November 2017 Ausstellung „Die Kirche im Dorf lassen? – Lutherisches Leben in oberfränkischen Dörfern“

Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz

Unser Jahresprogramm
Partner
Facebook