Oberfränkisches Bauernhofmuseum

Spiel mir das Lied vom Schäufele – Eine pfundige Revue mit dem Trio „Etzadla“

Kennen Sie die Schäufala-Kantate? Den Metzgerchor? Das Chanson vom tragischen Ende einer Liebesgeschichte zwischen Vegetarierin und Schäufala-Fan? Dies und noch viel mehr hören und erleben Sie bei der unvergleichlichen Schäufala-Revue, die auch schon bei den Bayerischen Theatertagen Erfolge feiern konnte. Rolf-Bernhard Essig, Gudrun Schury und Franz Tröger haben als Ensemble Etzadla mit „Spiel mir das Lied vom Schäufele!“ endlich dem beliebtesten fränkischen Bratenstück den verdienten Ehrenkranz geflochten. Heitere Szenen, Kanons, Biblisches und Literarisches, gespickt mit ansteckender Akkordeon- und Klaviermusik unterhalten aufs Beste und lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen. Nach einem ersten Revue-Teil sorgt der Wirt / Koch ??? für die Erfüllung ihrer kühnsten Schäufele-Träume! Dann folgt ein zweiter Teil der fröhlich abwechslungsreichen Revue. Und am Schluss singen alle zusammen das Lied vom Schäufele!

Etzadla, das sind: Gudrun Schury und Rolf-Bernhard Essig (Texte, Gesang) sowie Franz Tröger (Komposition, Instrumente, Gesang), alle aus Bamberg und zusammen oder einzeln in ganz Deutschland auf Tour.

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19 Uhr in der Scheune des Bauernhofmuseums

 

 

Rolf-Bernhard Essig, Autor und Entertainer, tourt in seiner Mission als Redensartenexperte erfolgreich durch die Republik. Seit er in der Sendung „Essigs Essenzen“ bei Deutschlandradio fast jede Frage rund um Sprichwörter und Redensarten beantwortete, nennt man ihn den Sprichwort-Papst. Für SWR1 präsentiert er die tägliche Sendung „Und jetzt mal Butter bei die Fische!“, und auch sonst ist er regelmäßig in Rundfunk und Fernsehen zu Gast, so bei Jürgen von der Lippe oder im „Tigerenten Club“.

Gudrun Schury, Autorin und Lektorin, schreibt Erzählungen, Satiren, Kinderbücher und populäre Sachbücher, darunter „Ich wollt, ich wär ein Eskimo. Das Leben des Wilhelm Busch“ und „Ein Pudel spricht zur Nudel. Komisches für Kinder“. Sie steht gern und gut auf der Bühne, am liebsten mit weiteren Sprechern und Musikern, am allerliebsten mit Rolf-Bernhard Essig und Franz Tröger. Das Schäufala-Programm ist ihr eine Herzensangelegenheit, denn sie liebt Franken.

Franz Tröger, Historiker und studierter Pianist, arbeitet als Theatermusiker hinter, vor und auf der Bühne. Er präsentiert überall in Deutschland packende Programme für Ausstellungen oder Lesungen, kooperiert dabei beispielsweise mit Nora Gomringer, Monika Rinck oder Gudrun Schury. Seine mal poetischen, mal schalkhaften Kompositionen für Spieluhr brachten ihm den Titel „Musikzaubermeister“ (Fränkischer Tag) ein.

Oberfränkisches Bauernhofmuseum Kleinlosnitz

Unser Jahresprogramm
Partner
Facebook